Unzählige Schlösser, Burgen und Ruinen zieren das Tiroler Landschaftsbild. Sie erzählen von längst vergangenen Zeiten der Monarchen und Grafen und blicken auf eine lange Geschichte zurück. Um ihren Urlaub in Tirol kulturell zu gestalten lohnt es sich definitiv die Überbleibsel des Mittelalters in Tirol zu besichtigen. Die bekanntesten Schlösser Tirols sind heute vielfach Museen, die Einblicke in Tiroler Geschichte, mittelalterlichen Baustil oder auch bezaubernde Schlossgärten bieten.

Schloss Tirol

Eines der bekanntesten Schlösser in Tirol ist das Schloss Tirol, das über dem Talkessel von Meran thront. Das im 11. Jahrhundert gebaute Schloss war früher Sitz der Grafen von Tirol und ist heute das Landesmuseum für Kultur und Landesgeschichte. Für kulturinteressierte Urlauber der perfekte Ort, um in mittelalterlichem Flair die Tiroler Geschichte kennenzulernen.

Schloss Tirol in Südtirol ©Schloss Tirol in Südtirol

Schloss Trautmannsdorf

Kein Weg führt dran vorbei: Ein Besuch in den Gärten von Schloss Trautmannsdorf ist ein absolutes Muss in ihrem Urlaub in Südtirol. Die Gärten von Schloss Trautmannsdorf sind bereits weit über die Grenzen Tirols bekannt und sind das Markenzeichen des Meraner Schlosses. Durch die vielfältige Gartenwelt zu schlendern ist jedem Tirol Urlauber nur zu empfehlen und ist den Besuch auf jeden Fall wert.

Schloss Trautmannsdorff bei Meran ©Pixabay

Kaiserliche Hofburg Innsbruck

Auf eine Führung durch die Hofburg in Innsbruck sollten sie sich bei Ihrem Aufenthalt in Tirol ebenfalls nicht entgehen lassen. Die Prunkräume der Burg sind geschmückt mit zahlreichen Fresken aus dem 17. Jahrhundert und vermitteln ein einzigartiges Ambiente des Kaisertums von Tirol.

Kaiserliche Hofburg Innsbruck ©Kaiserliche Hofburg

Schloss Ambras

Ebenfalls in Innsbruck ist das Schloss Ambras zu finden, das bereits im 11. Jahrhundert erstmals erwähnt wurde. Das Schloss thront hoch über Innsbruck und bietet einen wundervollen Panoramablick über die Bergstadt aus den herzoglichen Gemächern. In jedem Fall sollten Sie nicht versäumen, das Bad der Philippine Welser aus dem 16. Jahrhundert zu besichtigen. „Wellness aus vergangener Zeit“ kann hier in der vollständig erhaltenen Anlage betrachtet werden.

Schloss Ambras ©Pixabay

Festung Kufstein

Als Wahrzeichen der Stadt liegt die Festung Kufstein auf einem 90 Meter hohen Fels inmitten von Kufstein. Bei individuellen Führungen durch die mittelalterliche Festung erkunden sie auf 21 Stationen das beeindruckende Freiareal mit den für Festungen typischen Befestigungsanlagen. Die verschiedenen Museen in der Festung sowie die wechselnden Sonderausstellungen bieten eine wunderbare kulturelle Erweiterung für ihren Urlaub in Tirol.

Festung Kufstein ©Pixabay

Schloss Bruck

Um ihren Urlaub in Osttirol etwas künstlerisch anzuhauchen, empfehlen wir das Schloss Bruck. Die Residenzburg nahe Lienz war die ehemalige Residenz des Grafen von Görz und ist nun „Heimat“ des Osttiroler Malers Albin Egger-Lienz. Die umfangreiche Werksammlung des Malers sollten Sie sich bei Ihrem Trip nach Lienz definitiv nicht entgehen lassen.

Schloss Bruck bei Lienz ©Schloss Bruck

Burgenwelt Ehrenberg

Einst war Ehrenberg eine mächtige Verteidigungsanlage, Verwaltungssitz und Zollstation. Heute zieht die Burgenwelt Ehrenberg tausende Besucher über eine 400 Meter lange Hängebrücke zu sich. Das Erlebnismuseum und die dazugehörige Naturausstellung handeln über frühere Epochen und bringen die umliegende Natur näher. Die Burgenwelt bei Ehrenberg ist definitiv eine Attraktion für Jung und Alt, die sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Burgenwelt Ehrenberg ©Burgenwelt Ehrenberg