Eine Reise nach Südtirol im ersten Frühjahrsmonat März bietet viele Vorteile. Während in den niedrigen Lagen Blütenpracht und mildes Wetter locken, lässt sich in den Höhen der Dolomiten weiterhin hervorragend Skifahren. Besonders auf Familien warten in dieser Zeit günstigere Preise als in der Hochsaison. Besucher loben zudem die ruhigere und nicht überlaufene Atmosphäre auf und neben den Pisten. Auch das körperliche und seelische Wohlbefinden muss, dank der vielen Wellnessangebote, nicht zu kurz kommen. 

Skigebiete

Viele höher gelegene Skigebiete versprechen auch im März noch reichlich Schnee. Zu ihnen zählen beispielsweise die malerischen Pisten der Sellaronda rund um das bekannte „Sellastock“-Massiv mit seinen Dolomitenpässen. Auch der Ortler bietet sich um diese Jahreszeit für ausgedehnte Skitouren an. Der höchste Gipfel der Dolomiten verfügt über eine erstaunliche Anzahl besonders vielfältiger Pisten aller Schwierigkeitsstufen, die in 16 Skigebieten verteilt liegen. Die Skigebiete im Pustertal oder in Alta Badia lohnen ebenfalls einen Besuch.

Wellness

Die Region Südtirol besticht durch ihre exklusiven und abwechslungsreichen Wellnessangebote. Besonders in der Kurstadt Meran und dem umliegenden Meraner Land finden sich zahlreiche großartige Spas. Gute Möglichkeiten zur Entspannung offeriert beispielsweise die Therme Meran, die besonders viele unterschiedliche Bäder, Saunen und Pools ihr Eigen nennt. Weitere Angebote finden sich sowohl in der direkten Umgebung als auch in der Nähe der meisten anderen Skigebiete, beispielsweise im Tauferer Ahrntal oder in Vingschau. Vor allem hochklassige Hotels bieten oft Spas an, die auch für Nicht-Gäste geöffnet sind und mit Verwöhnprogrammen auf höchstem Niveau aufwarten können.

Outdoor Aktivitäten

Dank des milderen Wetters eignet sich die Frühjahrszeit sehr gut für Spaziergänge und Wanderausflüge sowie Radtouren. Die Temperatur übersteigt an sonnigen Tagen oft die 10°C und ermöglicht so auch gemütliches Flanieren durch pittoreske Städte und Parkanlagen. Gegen Ende des Monats beginnt die Blütezeit von Apfel- und Mandelbäumen – ein einzigartig romantischer Anblick. Besonders die hängenden Gärten von Schloss Trauttmansdorff in der Nähe Merans und das sogenannte Frühlingstal in Eppan stellen beliebte Ausflugsziele dar.

Meraner Land

Neben Wellness und Blütenpracht bietet das Meraner Land viele weitere Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten. Hierzu zählen beispielsweise Ausflüge zu den Ultner Urlärchen, dem gotischen Schnatterpeckaltar in Lana oder den Passeirer Gletschermühlen.